Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Das Amt für öffentliche Ordnung stoppt den illegalen Transport von Tieren mit Hunden und Katzen

Köln. Beamte in Köln haben einen illegalen Tiertransporter aus Spanien und Portugal gestoppt. „Auf der geschlossenen Ladefläche von fast zehn Quadratmetern wurden 52 Hunde und sechs Katzen in rund 30 Käfigen und mehreren Kisten an den Seiten gehalten“, kündigte die Stadt Köln am Sonntag an. Dementsprechend machte ein Zeuge die Behörden auf den unangekündigten Transport am Samstagnachmittag aufmerksam.

Dies hielt in einer Straße im Kölner Stadtteil Bocklemünd Mengenich an, in der sich mehr als 50 Menschen versammelten, einige ohne Mindestabstand und gelegentlich ohne Maske. Die Käfige sollen in drei Reihen übereinander gestapelt sein.

Verantwortliche Personen werden überprüft

Bei der Inspektion der beiden Fahrer stellten der Sicherheitsdienst und die Umweltbehörde „fragwürdige Bedingungen“ fest: Der Transport war nicht bei der Umweltbehörde registriert worden, und es wurden keine Papiere gemäß den EU-Vorschriften ausgestellt.

Tierärzte kümmerten sich um die Tiere. Die Verantwortlichen für den Van mit spanischer Registrierung sollten weiter überprüft werden, hieß es am Sonntag.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Wann beginnt der Frühling und wie ist die Tagundnachtgleiche?

Mit Beginn des Frühlings erwacht die Natur. Die Pflanzen bekommen ihre ersten Knospen, die ersten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?