Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Fahrer bleiben bei starkem Schneefall stecken – die Polizei fühlt sich nicht verantwortlich

Rostock. Wer am späten Montagabend im Stadtteil Rostock fuhr, musste wegen des starken Schneefalls sehr langsam fahren. Wie die „Ostsee-Zeitung“ berichtet, blieben einige Fahrer auf der Landstraße 182 zwischen Kussewitz und Bentwisch komplett stecken.

Dem Bericht zufolge blieben vier Lastwagen nacheinander auf der leicht abfallenden Straße im Schnee stecken, standen teilweise seitwärts und blockierten die Straße. Der Schnee schloss die stehenden Autos vollständig ein, so dass ein Zurückdrehen unmöglich war.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.iwkoeln.de zu laden.

Inhalt laden

Die Polizei fühlte sich nicht verantwortlich

Ein Anruf bei der Polizei brachte keine Rettung. „Sie fühlten sich nicht verantwortlich. Zum Glück habe ich noch genug Benzin im Tank “, zitierte die Ostsee-Zeitung einen Autofahrer. Das Problem wurde erkannt, aber die Betroffenen wurden abgesetzt, heißt es. Die Tochter eines der Opfer machte im Internet auf die Situation aufmerksam, so dass die freiwillige Bentwisch-Feuerwehr informiert wurde. Ein Bauer sprang ebenfalls ein, um den Schnee von der Straße zu räumen.

Nach drei Stunden war die Fahrspur wieder frei und die Fahrer konnten ihren Weg fortsetzen.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Premierminister Narendra Modi gegen Corona geimpft

Neu-Delhi. Um für die Koronaimpfung in der indischen Bevölkerung zu werben, ließ sich der indische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?