Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Ab 2021/22: Lizenzverfahren im Profifußball sollen reaktiviert werden

Das Lizenzverfahren im deutschen Profifußball, das in dieser Saison aufgrund der Corona-Krise ausgesetzt wurde, soll für die Saison 2021/22 reaktiviert werden. Bei einem an diesem Donnerstag kurzfristig einberufenen Treffen der Mitglieder der Deutschen Fußballliga wird eine entsprechende Entscheidung der 36 Erst- und Zweitligisten erwartet.

Anzeige

Nach Angaben von dpa sollten alle Vereine – unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Situation – die Lizenz für die kommende Saison im Frühjahr erhalten. Der Lizenzierungsprozess beginnt Mitte März. Im Gegensatz zu früher wird es keine Bedingungen geben, aber wie üblich wird es Bedingungen geben, die die Vereine erfüllen müssen. Verstöße drohen mit härteren Sanktionen bis zu einem Punktabzug. Das Fachmagazin Kicker berichtete erstmals darüber.

Im Sommer erteilte die DFL allen 36 Proficlubs der 1. und 2. Bundesliga ihre Lizenz für die Saison 2020/21. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise wurde die Überprüfung der Finanzkriterien einmal ausgesetzt. Im Rahmen des Lizenzierungsprozesses wurden von der DFL nur sportliche, rechtliche, personelle, administrative, infrastrukturelle und medientechnische Kriterien überprüft.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Vor dem Duell in Leipzig: Gladbachs Trainerin Rose lobt Nagelsmann – Eberl vertraut auf die RB-Meisterschaft

Nach der Explosion in der Champions League gegen Manchester City (0: 2) findet am Samstagabend …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?