Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Die Linke gewinnt einen klaren Sieg bei den Parlamentswahlen

Pristina. Die linke Reformbewegung Vetevendosje (Selbstbestimmung) hat die Parlamentswahlen im Kosovo eindeutig gewonnen. Nach 97 Prozent der Stimmen erhielt die Partei des ehemaligen Bürgerrechtlers Albin Kurti 48 Prozent der Stimmen, teilte die Wahlkommission am Montagabend in Pristina mit. Die Wahlbeteiligung der fast 1,8 Millionen Wahlberechtigten wurde von der Kommission mit 45,5 Prozent angegeben.

Die langjährige Regierungspartei PDK (Demokratische Partei des Kosovo), die aus der Bürgerkriegsmiliz UCK hervorgegangen ist, erhielt 17 Prozent der Stimmen. Die letzte regierende konservative LDK (Demokratische Liga des Kosovo) betrug 13 Prozent. Für die Partei, die vom legendären Bürgerrechtler und Pazifisten Ibrahim Rugova (1944-2006) gegründet wurde, war es das schlechteste Ergebnis in ihrer Geschichte.

„Unsere Prioritäten sind Gerechtigkeit und Arbeit“, erklärte Kurti in der Wahlnacht den Anhängern, die ihn im Hauptquartier seiner Partei in Pristina euphorisch feierten. „Der Weg ist lang, wir werden auch Fehler machen, aber unsere Ziele sind nobel“, fügte er hinzu. Enver Hoxhaj, der Spitzenkandidat der PDK, gratulierte Vetevendosje zum Wahlsieg. Isa Mustafa, der Vorsitzende der LDK, sagte, seine Partei werde das Wahlergebnis respektieren.

Viele Kosovaren wünschen sich grundlegende Veränderungen

Das Ergebnis der Umfragen entspricht den Wünschen vieler Kosovaren nach einer grundlegenden Veränderung. Das von Kurti angeführte Vetevendosje hat hauptsächlich jüngere und frischere Politiker zusammengebracht. Zuletzt wechselte der Spitzenpolitiker Vjosa Osmani von der LDK zur linken Reformpartei. Der amtierende Präsident der Republik und ehemalige Präsident des Parlaments kandidiert nun für den zweiten Platz in der Vetevendosje-Liste. Sie könnte vom neuen Parlament zum regulären Präsidenten gewählt werden.

Kurti hatte bereits in den 1990er Jahren als Student Demonstrationen gegen die serbische Herrschaft im Kosovo organisiert. Von Februar bis Juni 2020 war er bereits Regierungschef. Seine Amtszeit endete, nachdem der damalige Partner LDK die Koalition beendet und sich mit anderen Parteien zusammengetan hatte. Nach dem Wahlsieg will Kurti in das höchste Regierungsbüro zurückkehren.

Die Wahlkommission hatte ihn jedoch von der Kandidatenliste seiner Partei gestrichen. Der Grund war ein Strafregister, das er 2018 für einen Tränengasangriff drei Jahre zuvor im Parlament erhalten hatte. Kurti ist der Meinung, dass das neue Parlament ihn zum Premierminister wählen kann, auch wenn er kein Mandat hat. Vielleicht ist dies aus der Verfassung nicht so klar.

Abgang einer alten Garde aus den Reihen der UCK

Das Kosovo, das heute fast ausschließlich von Albanern bewohnt wird, hat sich nach dem UCK-Aufstand und der NATO-Intervention von Serbien abgespalten. Es war damals unter UN-Verwaltung, bis es sich 2008 für unabhängig erklärte. Mehr als 100 Länder, darunter Deutschland, aber nicht Russland und Serbien, haben die Republik Kosovo anerkannt.

Die Wahl am Sonntag besiegelte auch den Abzug der alten Garde aus den Reihen der UCK, die für die Unabhängigkeit gekämpft hatte, aber fast zwei Jahrzehnte lang als dominierende Regierungsmacht gescheitert war. Die meisten Bürger machen sie heute für Misswirtschaft und Korruption verantwortlich. Diesmal standen ihre Hauptvertreter jedoch nicht mehr zur Wahl.

Hashim Thaci, ehemaliger UCK-Kommandeur und langjähriger Vorsitzender der PDK, prägte die Politik im Kosovo wie kein anderer als Premierminister oder Präsident. Seit November 2020 befindet er sich vor dem Kosovo-Sondergericht in Den Haag in Haft.

Zuvor war er als Präsident zurückgetreten, woraufhin Vjosa Osmani vorübergehend sein Amt übernahm. Die Anklage beschuldigt Thaci der Kriegsverbrechen während des bewaffneten UCK-Aufstands 1998/99. Der PDK-Chef Kadri Veseli, der während des Aufstands Chef des Geheimdienstes der UCK war, befindet sich ebenfalls in Den Haag in Haft.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Maserati Ghibli startet als Hybrid

Maserati verkauft jetzt auch das Ghibli als Hybrid. Die Italiener statten die Luxuslimousine nicht nur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?