Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Neuer Höchststand an Korona-Todesfällen in einer Woche

Berlin, São Paulo. In Brasilien starben in der vergangenen Woche mehr Menschen an den Folgen einer Koronainfektion als jemals zuvor seit Beginn der Pandemie. Es gab durchschnittlich rund 1.105 Todesfälle durch Korona pro Tag, wie eine Fusion der größten Medien unter Berufung auf die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend (Ortszeit) bekannt gab. Seit Beginn der Pandemie (Stand Sonntagabend) wurden insgesamt 239.294 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona registriert.

Die massive Ausbreitung der Koronamutation P1, insbesondere im Amazonasgebiet, ist von großer Bedeutung. Laut Gesundheitsminister Eduardo Pazuello ist die Mutation dreimal ansteckender als das ursprüngliche Virus. Das Gesundheitssystem im Amazonasgebiet ist bereits zusammengebrochen. Besonders verheerend ist die Situation in der Metropole Manaus, wo kaum Sauerstoff zur Beatmung von Koronapatienten vorhanden ist.

In Brasilien wurden über fünf Millionen Menschen geimpft

Inzwischen schreitet die nationale Impfkampagne im ganzen Land voran. Nach offiziellen Angaben haben bereits rund 5,07 Millionen Menschen die erste Impfstoffdosis erhalten. Dies entspricht rund 2,4 Prozent der Gesamtbevölkerung. Brasilien startete Mitte Januar mit dem Coronavac-Impfstoff des chinesischen Herstellers Sinovac, der zusammen mit dem Butantã-Forschungsinstitut in São Paulo hergestellt wird. Neben Coronavac hat auch der Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca eine Notfallzulassung erhalten. Die Menschen werden meist in landesweiten mobilen Impfstationen geimpft. Brasilien verfügt über langjährige Erfahrung in der Organisation von Impfkampagnen.

Die brasilianische Regierung wurde wegen ihres Koronamanagements heftig kritisiert. Insbesondere Präsident Jair Bolsonaro hat das Virus trotz der nationalen Tragödie wiederholt heruntergespielt und sich auch gegen die Impfung gewehrt. Brasilien ist nach den USA das am stärksten von der Pandemie betroffene Land der Welt.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Donnerstag, den 4. März 2021

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Donnerstag, den 4. März 2021: Was ist heute passiert, wer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?