Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Kim Jong Un beschuldigt das eigene Kabinett der Inkompetenz

Seoul. Nordkoreas Herrscher Kim Jong Un hat sein Kabinett offen der Inkompetenz angesichts der wachsenden wirtschaftlichen Probleme des Landes beschuldigt. Das Kabinett habe „keine führende Rolle bei der Ausarbeitung der Pläne für die wichtigsten Wirtschaftsbereiche gespielt“, sagte Kim in seinem Bericht auf einer viertägigen Plenarsitzung des Zentralkomitees der Labour Party. Die staatlichen Medien berichteten am Freitag.

Der Schwerpunkt von Kims Bericht während der Sitzung, die bis Donnerstag dauerte, lag auf den diesjährigen Zielen für die Umsetzung eines neuen Fünfjahresentwicklungsplans. Der Plan war erst im Januar von einem Parteitag genehmigt worden. Kim hatte damals zugegeben, dass die Ziele der alten Fünfjahresstrategie nicht erreicht worden waren.

Video

Nordkorea: Kim lässt seine Muskeln spielen

Das Staats- und Regierungschef stellte am Donnerstag neue ballistische U-Boot-Raketen vor. Laut Kim will Nordkorea seine militärische Macht ausbauen. © Reuters

Berichten zufolge beschuldigte Kim das Kabinett, lediglich Zahlen aus den Ministerien zusammengestellt zu haben. Während die Ziele für die landwirtschaftliche Produktion in diesem Jahr unrealistisch hoch festgelegt wurden, sind die Quoten für die Stromerzeugung zu niedrig. Kim bestand darauf, dass das Kabinett Kritik am Ende des Jahres vermeiden wollte, wenn die Ziele nicht erreicht wurden.

Nordkorea unterliegt aufgrund seines Atomwaffenprogramms harten internationalen Sanktionen, die die wirtschaftliche Entwicklung des Landes seit Jahren bremsen. Im vergangenen Jahr haben auch die Folgen von Naturkatastrophen und der Coronavirus-Pandemie das Land schwer getroffen.

Der Handel mit China, der Lebensader des Landes, brach um mehr als 80 Prozent zusammen. Das bilaterale Handelsvolumen im Jahr 2020 betrug 539,1 Millionen US-Dollar (444,5 Millionen Euro), berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag unter Berufung auf chinesische Zolldaten.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Katja Kipping und Bernd Riexinger halten an

Berlin. Bernd Riexinger war am Donnerstagnachmittag „ein wenig wehmütig“, wie er sagt. Der 65-Jährige musste …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?