Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Mexiko genehmigt zwei chinesische Corona-Impfstoffe von CanSino und Sinovac

Mexiko Stadt. In Mexiko wurden zwei Coronavirus-Impfstoffe aus China zugelassen. Die Vorbereitungen der Unternehmen CanSino und Sinovac seien im Notfall genehmigt worden, sagte der Epidemiologe Hugo López-Gatell vom Gesundheitsministerium in seiner täglichen Pandemie-Pressekonferenz am Mittwoch. Inzwischen wurden im nordamerikanischen Land fünf Corona-Impfstoffe zugelassen: zusätzlich zu den beiden chinesischen Impfstoffen der Mainzer Firma Biontech und der US-amerikanischen Firma Pfizer, der Zubereitung des Pharmaunternehmens Astrazeneca und der University of Oxford sowie des russischen Serums Sputnik V.

Bisher wurde jedoch nur der Impfstoff von Biontech und Pfizer verwendet. Nachdem das Abgabevolumen reduziert worden war, wurden knapp 725.000 Dosen verabreicht. Mexiko war das erste Land in Lateinamerika, das an Heiligabend seine Impfkampagne startete.

Drittgrößte Todesfälle weltweit

Mexiko – das zehntgrößte Land mit rund 126 Millionen Einwohnern – hat bisher offiziell 169.760 Todesfälle im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie registriert. Das ist nach den USA und Brasilien das dritthäufigste der Welt. Da in Mexiko nur sehr wenig auf das Virus getestet wird und die sogenannte Übersterblichkeit sehr hoch ist, dürfte die tatsächliche Zahl viel höher sein.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Wie wird das Wetter heute, morgen und in den nächsten Tagen sein?

Wie ist das Wetter in Deutschland? Welche Temperaturen können wir tagsüber und nachts erwarten? Die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?