Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Die neue US-Regierung stellt den Tiktok-Streit in den Hintergrund

New York. In der Debatte um ein Verbot der beliebten Tiktok-Video-App bremst die neue US-Regierung. Sie bat am Mittwoch ein Gericht, die Klage von Ex-Präsident Donald Trump wegen des chinesischen Antrags zu verschieben.

Das US-Handelsministerium prüft derzeit, ob Trumps Vorwürfe gegen Tiktok ein Verbot der Verwendung in beliebten App-Stores rechtfertigen. Der Vorgänger des derzeitigen Präsidenten, Joe Biden, hatte die chinesische App als Bedrohung für die nationale Sicherheit kritisiert.

Risiken für US-Daten werden untersucht

Gleichzeitig berichtete das „Wall Street Journal“, dass Bidens Regierung eine geplante US-Übernahme von Tiktok in die Akte aufgenommen habe. Diese Pläne wurden auf unbestimmte Zeit verschoben. Im vergangenen Jahr unterzeichnete die Trump-Administration einen Vertrag mit den US-Unternehmen Oracle und Walmart, durch den sie eine große Beteiligung an Tiktok erworben hätten.

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, lehnte den Bericht des Wall Street Journal nicht ab. Die Regierung von Biden hat dabei „keinen neuen proaktiven Schritt“ unternommen. Die Risiken für US-Daten würden umfassend bewertet, einschließlich der mit Tiktok verbundenen. Psaki gab dafür keinen Zeitplan an.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Ramelow gegen volle Freigabe von Astrazeneca

Berlin. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (links) hat sich der Initiative seines bayerischen Amtskollegen Markus Söder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?