Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Aktuelle Wettervorhersage für Sonntag, 24. Januar 2021 und eine 4-Tage-Übersicht

Düsseldorf / Hannover. Wie ist das Wetter in Deutschland? Welche Temperaturen können wir in den kommenden Tagen erwarten und wo sind Warnungen vor Stürmen und Stürmen? Die Antwort ist in der viertägigen Übersicht:

Schneefall am Rande der Alpen

Am Wochenende werden Schneefälle in der südöstlichen Hälfte, im Westen und teilweise in der Mitte erwartet. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) werden am Samstag drei Niederdruckgebiete Deutschland erreichen: Eines kommt aus Norwegen und bringt polare Seeluft, ein anderes kleines Niederdruckgebiet verlagert sich von Westpolen in Richtung Ostsee. Ein drittes kleines Tief erreicht uns nachts von Westen.

Lesen Sie weiter nach der Anzeige

In der Nordsee ist es windig mit steifen Böen. Starke Winde wehen auch im Südwesten, nachts sind im Südosten manchmal stürmische Böen zu erwarten. In den höheren Bergen und den Alpengipfeln gibt es am Sonntag manchmal starke Windböen, und vor allem am westlichen Rand der Alpen, im Allgäu und vom Oberpfalzwald bis zum bayerischen Vogtland wird Neuschnee erwartet.

Auch im Westen sind erhebliche Schneefälle nicht auszuschließen. Im Mittelgebirge besteht die Gefahr von Schneeverwehungen und im Westen und Südwesten kann es am Sonntag nachts zu leichtem Frost mit bis zu -4 Grad kommen.

Wetter am Sonntag, 24. Januar 2021

Am Sonntag überwiegen normalerweise die Wolken, nur im Westen und Süden kommt die Sonne lokal heraus. Die dichten Wolkenfelder bringen in einigen Gebieten Schneeschauer und in den unteren Gebieten Regenschauer. An einigen Stellen kann es rutschig sein. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus drei und plus fünf Grad. Der Wind weht teils schwach, teils mäßig und meist von Süd nach West.

Wetter am Montag, den 25. Januar 2021

Am Montag lockern sich ab und zu die Wolken nördlich des Mittelgebirges. Im Westen und Süden gibt es dicke Wolken. Sie bringen in bestimmten Gebieten ein paar Schnee- oder Schneeschauer. Minus 3 bis plus 4 Grad werden erwartet. Es gibt einen teils schwachen, teils mäßigen bis frischen Wind in Böen von frischem bis starkem Südwesten bis Westwind.

Wetter am Dienstag, 26. Januar 2021

Am Dienstag ist es variabel bis sehr bewölkt und die Sonne scheint sporadisch. Besonders in Küstennähe und im Nordosten fallen mehr Regen- oder Schneeschauer. Gleichzeitig ziehen Schnee und gelegentlicher Schneeregen mit der Gefahr von rutschigem Eis von Westen und Südwesten nach Bayern. Minus drei bis plus fünf Grad werden erreicht. Der mäßige bis frische Wind von West nach Südwest bringt frische bis starke Böen, gelegentlich stürmische Böen.

Wetter am Mittwoch, 27. Januar 2021

Am Mittwoch wechseln sich Sonne und Wolken im Norden ab und es bleibt normalerweise trocken. Über den niedrigen Gebirgszügen und im Süden setzt sich das kalte und nasse Winterwetter mit Regen, Schneefall und manchmal rutschigen Straßen fort. Bei den maximalen Temperaturen ändern sich minus 3 bis plus 5 Grad nicht viel. Es gibt einen schwachen bis mäßigen, teilweise frischen Wind in Böen von frischem bis starkem Wind von Südwesten nach Nordwesten.

Weitere Vorhersagen und Unwetterwarnungen finden Sie auf Wetterkontor.de.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Ganz Griechenland gilt als Korona-Risikobereich

Urlaub auf den beliebten griechischen Inseln Rhodos, Kos und Kreta war lange Zeit ohne Quarantäne …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?