Stadt startet Aktionsprogramm für Radfahrer – Stadt Leipzig

Bürgermeister Burkhard Jung sagt: „In den letzten Monaten haben sehr viele das Fahrrad als Transportmittel für sich entdeckt. Ich bin sicher, dass viele dieser Menschen auch in Zukunft nicht auf Fahrräder verzichten wollen. Als Stadt Wir sind gut beraten, diese Entwicklung aufzugreifen und dem Fahrradverkehr mehr Platz zu geben, ihn sicherer zu machen und das Fahrrad als klimafreundliches Transportmittel weiter zu stärken. „

Handlungsfelder

Elf Aktionsbereiche des Programms umfassen über 70 Maßnahmen, einschließlich Investitionen, um Lücken im Hauptnetz zu schließen und die vorhandene Infrastruktur zu verbessern. Dazu gehören neue Radwege auf der Wundstraße, der Risaerstraße und der Karl-Heine-Straße. Ein neuer Radweg in der Muldentalstraße und ein Radweg in der Querstraße sind ebenfalls geplant. Einige bestehende Radwege sollen saniert werden, wie die Neue Linie und die Landsberger Straße von Coppiplatz zur Hans-Oster-Straße. Die Überfahrt in der William-Zipperer-Straße / Hans-Driesch-Straße soll durch eine Kreuzungshilfe für Radfahrer sicherer gemacht, zahlreiche Stolpersteine ​​beseitigt und Bretter abgesenkt werden.

Es gibt auch Pläne für weitere Fahrradständer im öffentlichen Raum, und eine bewachte Fahrradstation in der Nähe des Stadtzentrums wird derzeit entworfen. Die permanenten Zählstationen für den Fahrradverkehr sollen weiter ausgebaut und die Ergebnisse künftig im Geoinformationssystem der Stadt verfügbar gemacht werden. Das ganze Jahr über sind Prioritätskontrollen – sowohl von Radfahrern als auch von Parkstraftätern in Fahrradverkehrsanlagen – durch die Polizei und den städtischen Sicherheitsdienst geplant. Die Polizei hat hierfür einen entsprechenden Rahmenbefehl erlassen.

Radfahren fördern

„Die Menschen nutzen Fahrräder, wenn die Infrastruktur stimmt. Wir wollen sie weiter verbessern. Die Förderung des Radfahrens ist daher Teil unserer integrierten Mobilitätsstrategie“, fügt Baubürgermeister Thomas Dienberg hinzu. „Und in Bezug auf die Verkehrssicherheit sind sichere Fahrradmöglichkeiten das erste, was die Stadt beitragen kann.“ Darüber hinaus sollten ein gutes Verkehrsklima und gegenseitige Rücksichtnahme gefördert werden. Eine städtische Verkehrssicherheitskampagne soll in diesem Jahr beginnen.

Aktualisierung des Fahrradentwicklungsplans

Dem Stadtrat wurde ein Resolutionsvorschlag zur Aktualisierung des Fahrradverkehrsentwicklungsplans vorgelegt. Das Aktionsprogramm sollte wirksam werden, bevor dieses Update implementiert wird. Es basiert unter anderem auf der unabhängigen Überprüfung der städtischen Fahrradpolitik im EU-zertifizierten BYPAD-Verfahren. Er sah beispielsweise Schwachstellen in den Bereichen Infrastruktur und Sicherheit und empfahl elf Aktionsfelder. Diese werden im Aktionsprogramm und auch im neuen Fahrradverkehrsentwicklungsplan 2030+ aufgenommen. Für alle jetzt geplanten Investitionen sollen umfangreiche Mittel von Bund und Ländern bereitgestellt werden.

Weitere Informationen

Das detaillierte Programm zum Download und weitere Informationen zum Radfahren in Leipzig finden Sie online unter www.leipzig.de/radverkehr.

.

Auch interessant

Digitale Informationsveranstaltung zu Bauarbeiten in Lindenau – Stadt Leipzig

Der Live-Stream des digitalen Informationsereignisses am Dienstag, den 12. Januar, ist ab 19 Uhr verfügbar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?