Leipziger Eistraum 2021 annulliert – neuer Vertrag bis 2026 – Stadt Leipzig

Für die für Februar und März geplante Veranstaltung sollte der Bau im Januar begonnen haben. „Wir bedauern diesen Schritt, sehen aber derzeit keine andere Option. Das Wohlergehen und die Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Partner sind uns sehr wichtig“, sagt Organisator Arnold Bergmann über die Sperrung, die bis dahin laufen wird 10. Januar. „Weder ein rechtzeitiger Bau noch ein reibungsloser Betrieb der Eisbahn mit den vielen Abenteuerangeboten, der Après-Ski-Hütte und dem Riesenrad sind derzeit denkbar.“

Veranstalter bleibt

Für Bergmann wäre es das fünfte und letzte Ereignis des bestehenden Vertrags gewesen. „Wir freuen uns, dass diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil des Leipziger Veranstaltungskalenders geworden ist. Die Resonanz im vergangenen Jahr war enorm“, sagt Market Office Manager Dr. Walter Ebert. „Wir sehen in diesem Veranstaltungsformat viel Potenzial und haben daher die Dienstleistungskonzession für die Jahre 2022 bis 2026 erneut ausgeschrieben.“

Neue Ideen für 2022

Der Prozess wurde letzte Woche durch die Entscheidung der Jury abgeschlossen: Bergmann Eventgastronomie ging als einstimmiger Gewinner hervor. Die Leipziger können in den kommenden Jahren wieder Schlittschuhe anziehen und den Abend in der Partyhütte beenden. „Nach der für alle Veranstalter sehr schwierigen Saison 2020/2021 blicken wir optimistisch in die Zukunft und haben bereits viele neue Ideen“, verspricht Arnold Bergmann.

Auch interessant

Kontaktloser Leihdienst der Stadtbibliotheken Leipzig – Stadt Leipzig

Medien können in der Stadtbibliothek sowie in den Bibliotheken Gohlis, Paunsdorf, Plagwitz und Südvorstadt bestellt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?